So bekommst Du als Coach Testimonials (inkl. Umfragen & Beispielen)

Du weißt wahrscheinlich schon, wie wichtig Kundenmeinungen sind, um online Vertrauen zu gewinnen. Testimonials (Deutsch: Kundenmeinungen) sind eine Form von Social Proof, die bestehende Kunden zum Verkaufsargument macht. Mit Testimonials bekommst Du mehr Kundenanfragen und mehr Conversions auf Deiner Website. Deswegen sind Coaching Testimonials ein Muss.

coaching testimonials

Vielleicht bist Du noch nicht überzeugt. Aber die Fakten sprechen für sich. 95% der Online-Käufer schauen oder lesen Testimonials im Kaufprozess. Außerdem steigern Testimonials fast immer die Conversion Rate einer Website. Und auch Dein SEO profitiert: Je mehr Bewertungen, desto mehr Klicks von Suchmaschinen. Darüber hinaus geben Dir Kundenmeinungen Informationen, mit denen Du Dich und Dein Unternehmen weiterentwickeln kannst.

Hast Du’s eilig? Scrolle einfach ans Ende dieses Artikels und hol Dir die Vorlage. Aber wenn Du erst erfahren möchtest, wie Du mehr Coaching Testimonials bekommst, lies Dir diesen Artikel ganz durch, um das Maximum aus Deinen Bestandskunden zu holen.

Los geht’s!

 

Welche Testimonials bringen Deinem Coaching Business wirklich was?

Die allerwenigsten Website Besucher lesen jede Zeile Text auf Deiner Website. Die meisten überfliegen und lesen die Teile, die ihre Aufmerksamkeit erwecken. Deswegen kannst Du Dir keine schlechten Testimonials leisten – jedes Wort zählt. Niemand liest langweilige Testimonials. Aber gute Testimonials bekommt man als Coach nicht so leicht.

Klar, Deine Kunden schreiben Dir gerne nette Testimonials – aber oft erwähnen sie nicht die messbaren Ergebnisse eurer Zusammenarbeit. Deswegen musst Du Kunden helfen, ein kurzes, mächtiges Testimonials zu schreiben, das andere Kunden überzeugt.

Einige Testimonials bringen Dir Neukunden, andere sind fast nutzlos. Gute Kundenmeinungen drehen sich nicht um Dich, sondern um den Erfolg Deiner Kunden. Eine gute Kundenmeinung ist eine Erfolgsgeschichte, in der Dein Kunde ein Problem löst und sein Leben verbessert.

 

– Hier ein Beispiel eines schlechten Testimonials:

“X ist ein großartiger Coach. Seine Methoden sind brilliant – man kann viel von ihm lernen!

Er ist ein natürlicher Coach, sehr lustig und gut organisiert. X präsentiert komplizierte Themen auf informative Weise. X hat viel Erfahrung und Wissen, was er gerne teilt! Es hat mich überrascht, wie sehr wir auf einer Wellenlänge sind. Auch Sinn für Humor und eine interessante Persönlichkeit hat er. Danke für den tollen Tag. Ich freue mich schon drauf, in Kontakt zu bleiben.”

Warum ist das nicht gut?

Erstens ist es zu lang. Die meisten Besucher werden es nicht lesen. Aber der Hauptgrund ist, dass es uns nichts über die Ergebnisse des Coachings erzählt. Deine potenziellen Kunden wollen wissen, welche Ergebnisse Andere sehen. Dein Sinn für Humor interessiert sie nicht.

 

– Beispiel einer guten Kundenmeinung:

“Im ersten Jahr unserer Zusammenarbeit ist unser Umsatz um 81% gestiegen. Unser Umsatz ist um 133% gestiegen und unsere Kosten um 20% gesunken. In den ersten 20 Minuten zeigte X uns die Ursache unseres Problems. In den nächsten 2 Sitzungen haben wir einen umsetzbaren Plan für mehr Wachstum erstellt. All diese Maßnahmen hatten und haben großartige Auswirkungen auf unser Unternehmen.”

Warum ist dieses Testimonial besser?

Es ist kurz. Jeder Satz wirkt. Die messbaren Ergebnisse des Coachings überzeugen neue Interessenten, auch ins Coaching zu investieren.

 

✅ Hier eine Checkliste für großartige, effektive Testimonials:

  • 3-5 kurze, ausgewählte Sätze. Insgesamt bestenfalls unter 70 Wörtern bleiben. Wenn der Kunde eine großartige Story hat, kann es auch länger sein. Aber lösche alles, was nicht zwingend notwendig ist und Neukunden überzeugt.
  • Geschichten wecken Emotionen bei potentiellen Kunden. Nutze deshalb die folgende Formel: Kunde vorher => Kunde nachher => Handlungsaufforderung.
  • Baue 1-3 messbare Ergebnisse ein.
  • Geschriebene Kundenmeinungen sind toll, aber Video Testimonials sind authentischer und überzeugender. Die Wahrscheinlichkeit eines Kaufes steigt nach dem Schauen eines Videos um 64%. Deswegen sind persönliche Video Testimonials ein Eisbrecher zwischen Dir und potentiellen Coaching Kunden.

Video testimonial tool

Du weißt jetzt, was für Testimonials Dir wirklich helfen – aber wie bekommst Du die? Der Schlüssel zu guten Testimonials sind gute Fragen. Deswegen hier ein paar Fragen, die Du stellen kannst, um gute Antworten zu bekommen:

 

Die Geheimwaffe: Der Fragebogen

Für ein überzeugendes Testimonial reicht es nicht, zu fragen ‘Hey, was hältste von meinem Coaching?’. Du musst Kunden leiten, damit sie die gesamte Zusammenarbeit beleuchten können.

Dadurch erfährst Du viel über Kunden, Probleme und Wünsche. Gute Testimonials sollten die folgenden Fragen beantworten:

  • Wie ging es Deinem Kunden vor eurer Zusammenarbeit? (Erwähne die Probleme Deines Kunden)
  • Was hat Dein Kunde vor eurer Arbeit probiert?
  • Was hat den Kunden davon abgehalten, mit Dir zu arbeiten? 
  • Welche Ergebnisse hat Dein Kunde durch die Zusammenarbeit gesehen? 
  • Welche spezifische Dienstleistung hat der Kunde gebucht? (wenn Du verschiedene Pakete anbietest).
  • Was soll der Website Besucher als nächstes tun?

Jetzt erfährst Du, wie Du all diese Infos aus den Gesprächen mit Deinen Coaching-Kunden bekommst (die Fragen funktionieren auch für Webinare, Kurse, etc.).

 

1. Wie ging es Dir / Deinem Unternehmen vor unserer Zusammenarbeit?

Mit dieser Frage bekommst Du wertvolle, detaillierte Informationen über Deine Zielgruppe. Wenn sich potenzielle Kunden in dem Testimonial wiederfinden, hast Du definitiv deren Aufmerksamkeit.

 

2. Was hast Du vor unserer Zusammenarbeit probiert, um diese Probleme zu lösen? Wie lief’s?

Diese Frage liefert interessante Informationen über Deine Konkurrenz. Außerdem zeigt es potenziellen Neukunden, dass die Zusammenarbeit mit Dir besser ist als die Alternative(n).

 

3. Was hat Dich erst davon abgehalten, mit mir zu arbeiten?

Diese Infos erscheinen u.U. nicht im Testimonial. Aber Du kannst hier Schwächen in Deinem Marketing, Deiner Website, Deinen Preisen usw. aufdecken.

 

4. Weswegen hast Du Dich für mich entschieden, anstatt alles selbst zu machen oder einen anderen Coach zu beauftragen?

Hier erfährst Du, welche Stärken Kunden in Dir sehen. Oft wird die Antwort von Deinen eigenen Ansichten abweichen. Dadurch kannst Du Dein Marketing und Deine Positionierung anpassen, um Dein Business weiter zu verbessern.

 

5. Wie hast Du Dich während den Coaching-Sitzungen gefühlt?

Coaching kann sehr persönlich werden. Es überzeugt einige Interessenten, wenn bestehende Kunden davon sprechen, wie sehr sie Dir vertrauen.

 

6. Kannst Du mir drei Vorteile nennen, die Du durch unsere Zusammenarbeit gesehen hast? Was waren die Ergebnisse?

Das hier ist der wichtigste Teil Deines Testimonials. Ohne Ergebnisse sind Testimonials fast nutzlos. Lasse Deine Kunden von den Ergebnissen eurer Zusammenarbeit berichten. Diesen Teil des Testimonials kannst du fetten oder unterstreichen – oder es als Auszug nutzen, wenn Du wenig Platz hast.

Gerade auf Landingpages, Verkaufsseiten oder Werbeanzeigen überzeugen die Ergebnisse aus Kundenmeinungen. Baue sie auch in Deine Werbetexte ein.

 

7. Wer profitiert Deiner Meinung nach von meinem Coaching?

Diese Antwort ist aus zwei Gründen besonders wichtig: Erstens erkennen sich potentielle Kunden beim Lesen des Testimonials. Zweitens helfen Dir diese Testimonials, Deine Zielgruppe und Deinen idealen Kunden besser zu verstehen.

 

8. Würdest Du mich weiterempfehlen? Warum? Wie würdest Du anderen mein Coaching anderen beschreiben?

Mit diesen Fragen “schreiben” Deine Kunden für Dich den perfekten CTA. Positioniere diesen Teil des Testimonials am Ende. Aber: Wenn jemand Dich empfehlen würde, heißt das nicht, dass er Dich auch empfiehlt. Deswegen brauchst Du Frage 9:

 

9. Hast Du mich weiterempfohlen?

Diese Antwort erzählt Dir, ob Du Empfehlungen bekommst oder nicht. Wenn der Kunde diese Frage verneint, wird er Dich wahrscheinlich nicht mehr empfehlen (je nachdem, wie lange die Zusammenarbeit her ist). Ein “Nein” auf diese Frage macht sich nicht gut im Testimonial, ist aber wertvoll für Dich, weil Du damit Informationen gewinnst, mit denen Du Dich weiter verbessern kannst.

 

10. Was möchtest Du noch hinzufügen?

Diese Frage ist nicht essentiell – und Du bekommst oft keine Antwort. Trotzdem entdeckt man hier manchmal noch Perlen.

 

11. Kann ich dieses Testimonial auf meiner Website nutzen? Falls ja, kannst Du mir ein passendes Foto von Dir schicken?

Frage den Kunden um Erlaubnis, bevor Du seine Meinung veröffentlichst. Die folgenden Infos machen Dein Testimonial noch glaubwürdiger: Vor- und Nachname, Ort, Foto, Link zur Website oder Social Media Profilen, etc.

All das ist nicht zwingend notwendig, hilft aber. Wenn Du eine Email Antwort erhältst oder Dein Kunde das Formular ausfüllt, musst Du daraus ein glattes Testimonial machen, da Antworten sonst abgehackt sind. Lösche alles, was nicht relevant ist.

 

7 Schritte zum perfekten Testimonial

Hier ein paar schnelle und einfache Möglichkeiten, mit denen Du bessere Testimonials gewinnst:

  1. Wähle Kunden aus, die Deine Zielgruppe widerspiegeln. Dadurch erkennen sich Besucher in Deinen Bestandskunden wieder.
  2. Warte nicht auf Kundenmeinungen frage danach.
  3. Verpasse nicht das Zeitfenster: Frage nach einem Testimonial, wenn ein Kunde Dich gerade lobt oder sich bedankt. Frage dann einfach, ob sie ein Testimonial hinterlassen wollen.
  4. Sei flexibel. Wenn Kunden lieber Emails schreiben, sammle das Feedback per Email wenn sie lieber telefonieren, nimm den Hörer in die Hand.
  5. Spare Dir und Deinen Kunden Zeit, indem Du ein Beispiel-Testimonial bereitstellst. In Deiner Feedback-Anfrage kannst Du zum Beispiel einen Entwurf eines guten Testimonials anhängen. Kunden können den direkt nutzen, ihn anpassen oder ihre eigene Meinung schreiben.
  6. Bedanke Dich bei Kunden für ihre Testimonials.
  7. Frage Kunden regelmäßig nach Feedback zu Deinem Coaching. Dadurch bekommst Du nicht nur wertvolle Informationen, sondern identifizierst auch potentielle Testimonial-Kandidaten.

 

Testimonials automatisieren: So geht’s!

Kundenfeedback kann viel Zeit und Aufwand kosten. Besonders, wenn Du alles von Hand machst. Du kannst wertvolle Zeit sparen, wenn Du eine Social Proof Plattform wie crowdy.ai nutzt und Deine Testimonial-Sammlung automatisierst.

crowdy.ai sammelt für Dich automatisch Testimonials (Text und/oder Video) und zeigt sie an. Du musst das Feedback nur bestätigen und schon ist es auf Deiner Website als statisches Element oder Benachrichtigung.

crowdy.ai vereinfacht die Sammlung von Kundenmeinungen mit ein paar einfachen Schritten:

1) Frage den Kunden nach einem Testimonial.

2) Erstelle einen Fragebogen für den Kunden.

3) Der Kunde erhält einen Link zur Umfrage und hinterlässt sein Text- oder Video-Testimonial. Er kann auch weitere Infos wie Name, Website, Alter, etc. angeben.

Übrigens: crowdy.ai bietet Kunden verschiedene Möglichkeiten, ein Video Testimonial zu hinterlassen:

  • Kunden können ein bestehendes Video hochladen
  • Sie können YouTube oder Facebook Videos einbetten
  • Oder per Webcam oder Handykamera ein Video aufnehmen und sofort hochladen

4) crowdy.ai erlaubt es Dir und Deinen Kunden, einen eVertrag zu unterschreiben. Damit stellst Du sicher, dass Du die Rechte zu den Testimonials hast und sie veröffentlichen darfst.

5) Du bestätigst das Kundenfeedback und kannst die Darstellung anpassen. Wenn Du nichts anpassen musst, nutzt Du einfach eine Vorlage.

6) Die Kundenmeinung ist live auf Deiner Website als Benachrichtigung oder statisches Element.

So einfach kann’s sein!

 

Wie Du heute noch Coaching Testimonials gewinnst

Gute Testimonials können Dein Coaching Business komplett verändern. Kundenfeedback lässt Dich Deine Zielgruppe besser verstehen. Du lernst Deine Zielgruppe besser kennen und machst mehr Interessenten zu Kunden.

Diese 7 einfachen Schritte können Dir heute noch ein Testimonial bringen:

  1. Verschieb’s nicht. Leg’ los!
  2. Nutze crowdy.ais Gratis Testphase, um Testimonials automatisch zu sammeln.
  3. Schreibe Kunden, die Deinem idealen Kunden entsprechen.
  4. Frage Kunden, die gerade ein positives Ergebnis gesehen haben.
  5. Schicke dem Kunden einen Link zu einer Umfrage oder versende die Fragen per Email (👉 hier eine Vorlage)
  6. Passe das Testimonial an und veröffentliche es auf Deiner Website.
  7. Wenn Du ein Testimonial bekommst, bedanke Dich beim Kunden.

Mit den Strategien in diesem Artikel gewinnst Du mehr Coaching Testimonials und siehst so mehr Wachstum in Deinem Business. Viel Erfolg! 

Other popular articles