types of social proof

Verbessere Deine Webseite: 15 Must-Haves für Social Proof

Jedes Online-Geschäft möchte die Herzen der Kunden gewinnen. Nun, es gibt unendlich viele Techniken, die ihre Kaufentscheidungen beeinflussen. Eine der wichtigsten ist Social Proof.

Erinnern wir uns: Die Interessenten auf Deiner Website sind nur Menschen. Niemand ist gern der Erste, der ein Produkt oder eine Dienstleistung ausprobiert. Die Entscheidungen anderer Menschen beeinflussen unsere Entscheidungen egal ob wir es zugeben oder nicht.

Social Proof basiert auf unserer Tendenz, uns selbst zu fragen, ob wir die richtige Entscheidung treffen. Du kannst dies als leistungsstarkes Instrument im Internet Marketing einsetzen.

 

Was ist Social Proof?

Social Proof wurde erstmals von Robert Cialdini in seinem Buch “Influence: The Psychology of Persuasion” erwähnt. E beschreibt, wie und warum Personen die Handlungen Anderer imitieren, wenn sie nicht sicher sind, welches Verhalten angemessen ist. Infolgedessen beobachten Menschen die Handlungen Anderer und treffen eine darauf basierende Entscheidung.

“Wir passen uns an, weil wir glauben, dass die Interpretation einer zweideutigen Situation durch andere genauer ist als unsere und uns bei der Auswahl einer geeigneten Vorgehensweise helfen wird.”

Social Proof hilft dabei, für die Produkte und Dienstleistungen eines Unternehmens zu werben und potenzielle Kunden dazu zu bewegen, ein Angebot auszuprobieren. Online Marketing soll ein Produkt oder eine Dienstleistung verkaufen. aue Social Proof also ins Marketing für Deine Produkte oder Deine Dienstleistung ein.

Du musst einem potenziellen Kunden nur zeigen, dass auch Andere Deine Website besuchen, Deine Produkte kaufen, oder dass Deine Kunden ihren Freunden empfehlen. Sätze wie “99 von 100 Menschen…”, Zitate und Erfahrungsberichte von Nutzern sind nur einige Beispiele.

 

Warum ist Social Proof so wichtig?

Wenn Du Social Proof in Dein Marketing und Wachstumsstrategie des Unternehmens integrierst, werden Deine Marketing-Kampagnen effektiver und ansprechender. Werfen wir einen Blick auf die wichtigsten psychologischen Prinzipien dieses Konzepts:

– Ähnlichkeit

Menschen kopieren eher das Verhalten derer, die ihnen ähnlich sind als das von Fremden.. Ein Unternehmen, das sich an Teenager richtet, wird beispielsweise junge Menschen beschäftigen, um ähnliche Dinge wie ihre Zielgruppe zu tun. Ziel ist es, das Produkt oder die Dienstleistung des Unternehmens in das Bild einzufügen.

– Sachverstand

Wenn Du Zahnschmerzen hast und Rat benötigst, dann rufst Du keinen Klempner an. Ebenso werben Unternehmen gerne mit Personen, die ihre Zielgruppe als sachkundig wahrnimmt.

– Zahlen

Du kennst das Thema der Herdenmentalität wahrscheinlich schon – je mehr Menschen für ein Produkt, eine Dienstleistung oder sogar eine Lebensentscheidung sind, desto größer sind die Chancen, dass andere sich dafür ebenso entscheiden. Die meisten von uns denken gerne, dass wir nicht leicht von anderen Meinungen beeinflusst werden. Doch andere Meinungen beeinflussen und helfen uns, selbst wenn wir nur Filmbewertungen auf IMDb lesen. Online- und Offlinewerbung nutzt große Zahlen als Beweis dafür dass ein Produkt oder eine Dienstleistung beliebt ist.

 

15 Arten von Social Proof, die Du auf Deiner Website verwenden kannst

Hier findest Du effektive und bewährte Methoden, um soziale Beweise für Dein Online-Geschäft zu nutzen:

 

1. Bewertungen

Diese sind in der Regel kurz und beschreiben Erfahrungen mit dem Produkt oder der Dienstleistung eines Unternehmens. Meist wird dies mit einer Bewertungsfunktion kombiniert.

amazing-examples-of-business-owners-responding-to-reviews10.png

Bewertungs Beispiel

Einige Unternehmen informieren ihre Kunden über automatisierte E-Mail-Kampagnen oder über ihre Websites, um Feedback zu ihren Produkten und Dienstleistungen einzuholen. Auf diese Weise können Kundenbewertungen in Suchmaschinen wie der Google-Suche verwendet werden.

 

2. Testimonials

Kurze Testimonials Deiner Kunden sind eine weitere großartige Möglichkeit, um Social Proof auf Deiner Website zu maximieren. Mundpropaganda ist und bleibt die vertrauenswürdigste Marketingstrategie. 84% der Verbraucher vertrauen Online-Testimonials genauso wie einer persönlichen Empfehlung.

Ein Beispiel für ein Testimonial

Du kannst auch Video-Testimonials einbinden. Diese lebendigen Elemente auf Deiner Webseite funktionieren noch besser und machen noch mehr Besucher zu Kunden. Du kannst damit Deine Besucher wirklich berühren, wenn Du auf diese Weise Social Proof einsetzt.

 

Video-Testimonial Beispiel

 

3. Fallstudien

Fallstudien sind Testimonials einen Schritt voraus. Sie werden als die authentischste Art von Social Proof angesehen, da Kunden lange, eingehende Bewertungen vertrauenswürdiger als kurze Texte empfinden.

Fallstudien sind besonders dann effektiv, wenn Du B2B-Marketing, Agenturdienstleistungen usw. verkaufst. Auf diese Weise kannst Du eine datengesteuerte Analyse Deiner Dienstleistung oder Produkts durchführen.

Wenn Du zum Beispiel CRM-Lösungen anbietest, und Dein Produkt einem Kunden dabei geholfen hat, z.B. seine Kundenbindung zu erhöhen, dann kannst Du mit einer Erfolgsgeschichte über Deinen zufriedenen Kunden eine gewisse Autorität in Deiner Nische erlangen. Eine Fallstudie muss über ein Problem, die vorgeschlagene und umgesetzte Lösung und deren Ergebnisse sprechen.

case study social proof

Fallstudien Beispiel

 

4. Kommentare

Kommentare und Rezensionen sind sehr ähnlich, haben aber feine Unterschiede. Ein Benutzer kann einen Beitrag, ein Video, ein Produkt, einen Dienst usw. kommentieren, ohne ihn jemals zu verwenden. Eine Bewertung schreibt ein Kunde hingegen, nachdem ein Benutzer das Produkt eingesetzt und verwendet hat. Kommentare sind ein hervorragender Indikator dafür, ob ein Influencer oder eine Marke in die Follower und die Zielgruppe eingedrungen ist.

comments social proof

Kommentare Beispiel

 

5. Sterne-Bewertungen

Bewertungen sind aufgrund ihrer visuellen Wirkung soziale Signale. Darüber hinaus wirken sie sich unmittelbar auf die Kaufentscheidungen der Kunden aus. Unternehmen gestalten ihr Bewertungssystem entsprechend visuell, damit dies auf der Webseite auffällt. Die häufigste Methode für die Online-Bewertung ist die Bewertung mit Sternen. Kunden haben eine bis fünf Sterne zur Auswahl, von denen einer der schlechteste und fünf der beste ist.

Beispiel für eine Sterne-Bewertung

 

6. Empfehlungen

Social Proof von Prominenten und bekannten Branchenexperten können für Deinen ROI überraschend effektiv sein. Es ist jedoch nicht so einfach, Empfehlungen von Prominenten zu bekommen. Dies kann in Form einer bezahlten Empfehlung erfolgen oder, wenn Du Glück hast, sogar in Form einer natürlichen Empfehlung, weil diese Person Dein Produkt tatsächlich einsetzt.

Bezahlte Empfehlungen erfordern ein großes Budget und formelle Verträge zwischen beiden Parteien.

Natürliche Empfehlungen sind Situationen, in denen ein Promi Deine Marke oder Dein Produkt aufgrund seiner persönlichen Erfahrung öffentlich anpreist.

Wenn Du von Prominenten oder Experten kostenpflichtige oder natürliche Empfehlungen erhältst, kann dies in gewissen Branchen die zuverlässigste Form von Social Proof sein, und verhilft Deinem Unternehmen zu einer massive Erhöhung der Conversion-Rate.

Image result for celebrity endorsement marketing

Empfehlungs Beispiel

 

7. Zertifizierung und Abzeichen

Wenn Du Zertifizierungen oder Akkreditierungen von angesehenen Branchenorganisationen hast, so kannst Du diese auf Deiner Website anzeigen. Zeige diese Logos oder Abzeichen auf Deiner Website an – das baut Vertrauen auf. Eine Studie zeigt, dass durch das Zeigen von Zertifizierungen und Abzeichen die Conversion-Rate auf bis zu 30% gesteigert werden kann.

Beispiel für Zertifizierung und Abzeichen

 

8. Plattform-Integrationen

Integrierst Du die Produkte oder Dienstleistungen eines Drittanbieters? Wenn ja, kann das Hinzufügen des Logos des Integrationspartners die beste Form von Social Proof sein, die Deiner Marke mehr Glaubwürdigkeit und Bekanntheit verleiht.

Beispiel für Plattform-Integrationen

 

9. Partnerschaften

Diese Art von Social Proof bekommst Du relativ leicht, weil Du diese ohne direkte Kommunikation mit Deinen Kunden erhalten kannst. Eine Partnerschaft mit eindrucksvollen Unternehmen lässt Deinen potentiellen Kunden Dir vertrauen.

Ein Beispiel hierfür ist, wenn ein Unternehmen mit einer angesehenen Organisation zusammenarbeitet, und das Unternehmen diese Partnerschaft öffentlich zeigen darf.

Beispiel für eine Partnerschaft

 

10. Follower in sozialen Medien

Laut Statista.com haben soziale Netzwerke im Jahr 2019 Gesamt-Benutzerzahlen von 2,82 Milliarden, und diese Zahl wächst jedes Jahr mit zunehmender Geschwindigkeit. Aufgrund einer großen Anzahl von Social-Media-Nutzern sind Plattformen ein fruchtbarer Boden für Marketingkampagnen.

Soziale Medien Follower Beispiel

Eine treue und engagierte Gruppe von Social-Media-Followern ist nicht leicht zu finden. Ein Unternehmen sollte aber Auftritten in den sozialen Medien, wie z.B. eine Facebook-Seite kontinuierlich mit Inhalten füttern und mit seinen Followern interagieren. Das ist z.B. durch Kommentare oder Posts möglich, die eine Frage stellen. So bleiben Dir Deine derzeitigen Follower auch treu.

Eine höhere Anzahl von Followern fördert die Glaubwürdigkeit. Allerdings sollte auch sichtbar sein, dass hier eine Kommunikation stattfindet. Eine Möglichkeit, mehr Follower zu gewinnen, ist regelmäßig ansprechende und informative Inhalte zu posten. Eine Tipp für Dich: Nimm Deine Follower genau unter die Lupe nimmst und finde heraus, was sie am meisten interessiert.

 

11. Inhalt der Anwender

Diese Art von Inhalten wird von Deinen Kunden erstellt. Du kannst zum Beispiel Kunden als Gäste auf Deinem Blog posten lassen oder Kommentare in Deinem Forum veröffentlichst.

Eine andere Möglichkeit, von Anwendern erstellte Inhalte zu erhalten, besteht darin, dass Du ganz direkt Deine Marke in den sozialen Medien bewirbst. Bitten Deine Kunden, Fotos und Videos mit einem entsprechenden Hashtag und auf Ihren eigenen Accounts zu teilen. Dies trägt dazu bei, dass Dein Unternehmen als Marke etabliert wird.

user submitted content social proof

Beispiel für vom Benutzer eingereichten Inhalt

 

12. Erwähnungen in den Medien

Seriöse Websites und Medien sind wählerisch, wessen Inhalte sie veröffentlichen. Oft muss das Unternehmen wirklich außergewöhnlich sein, um in entsprechenden Medien platziert zu werden.

Wenn Du ein Logo der Medien auf Deine Webseite stellst, mit dem Hinweis, dass Du dort erwähnt wurdest, kann dies einen enormen Einfluss auf Dein Publikum und Deine Webseiten-Besucher haben.

Medien Erwähnungen Beispiele

 

13. Vertrauenssiegel

Ein Vertrauensabzeichen oder ein Vertrauenssiegel ist ein Symbol auf Deiner Website, das Deinen Besuchern zeigt, dass die Seite legitim ist. Das Unternehmen, welches das Vertrauenssiegel ausstellt, bestätigt, dass Dein Unternehmen authentisch ist. Daher wissen Benutzer, dass alle auf Deiner Website stattfindenden Prozesse sicher sind. Ein Vertrauensabzeichen auf Deiner Checkout-Seite kann Deine Conversions steigern, da Deine Nutzer wissen, dass Du kein Betrüger bist.

Image result for ecommerce trust seal

Quelle

 

14. Daten und Statistiken einbeziehen

Bei Social Proof dreht sich alles um die Zahlen, denn Zahlen lügen nicht. Aus diesem Grund ist es eine gute Idee, bei der Erstellung Deiner Inhalte Zahlen und Statistiken zu verwenden. Du kannst dazu auch ansprechende Infografiken erstellen, damit nüchterne Zahlen ansprechender aussehen.

Zahlen beeinflussen die Kaufentscheidung Deiner potenziellen Kunden. Sie können Dringlichkeit erzeugen und den Leser sogar davon überzeugen, dass sie Dein Produkt oder Deine Dienstleistung jetzt benötigen.

Was sind Beispiele für Zahlen und Statistiken, die Du zu Deinem Vorteil nutzen kannst?

  • Langjährige Erfahrung
  • Kunden, die Sie im Laufe der Jahre betreut haben
  • Die Anzahl der Mitarbeiter in Ihrem Unternehmen
  • Anzahl der Filialen und Ihre Standorte
  • Der Preis Ihres Artikels im Vergleich zu dem Ihrer Konkurrenz

Daten- und Statistikbeispiel

 

15. FOMO

Eine großartige Möglichkeit, Emotionen auszulösen, ist Dringlichkeit. Kennst Du das Konzept von FOMO, also der Angst etwas zu verpassen? Es heißt, dass Menschen am ehesten etwas kaufen, wenn sie kurz davor stehen, eine Gelegenheit zu verpassen.

Im Folgenden findest Du einige Schlagzeilen für Web-Push-Benachrichtigungen oder Pop-ups, um für Deine Produkte diese Gefühle beim Kunden auszulösen:

  • X Artikel übrig
  • Nur diese Woche
  • Angebot gültig bis…
  • Angebot des Tages
  • Herr X hat gerade einen Kauf getätigt
  • Melden Sie sich noch heute für einen Rabatt von X% an
  • Kostenloser Versand bis…
  • X kostenlose Produkte für die ersten 100 Kunden

FOMO Beispiel

 

Maximiere das Potenzial Deiner Webseite

Alle Unternehmen sind einzigartig und keine zwei Marketingkampagnen sind gleich. Werkzeuge für Social Proof sind nützlich, wenn Du Deine aktuelle Marketingstrategie verbessern möchtest.

Es ist wichtig, das Beste aus Bewertungen, Referenzen, Angliederungen, sozialen Kontakten und von Nutzern erstellten Inhalten zu machen, um potenzielle Kunden zum Testen und Kauf der Produkte und Dienstleistungen Deines Unternehmens zu verleiten. Dies ist eine effektive Möglichkeit, Kunden aktiv für die Marke des Unternehmens zu gewinnen.

Wähle das richtige Werkzeug, das Deinen Anforderungen gerecht wird. Genau wie bei E-Mail-Kampagnen ist es wichtig, Best Practices anzuwenden. Die meisten der hier vorgestellten Social Proof-Techniken kannst Du mithilfe von crowdy.ai sehr einfach implementieren.

Other popular articles